Telefon: 06196 / 482898

Fax:     06196 / 9540444

Sprechzeiten:
Mo,Di 8:30-12 und 14-17 Uhr
Do 8:30-12 und 14-18 Uhr
Mi und Fr 8-12 Uhr

Unter Anamnese versteht man ärztliches Gespräch, bei dem alles was in Verbindung mit aktueller Erkrankung steht, erfasst wird.  Häufig ist die genaue Anamnese für die richtige Diagnosestellung entscheidend. Unter anderem stellt der Arzt folgende Fragen:

  • Welche Beschwerden haben Sie?
  • Seit wann haben Sie diese Beschwerden?
  • Wie häufig treten diese Beschwerden auf?
  • In welchen Situationen treten diese Beschwerden auf?
  • Haben Sie früher solche Beschwerden gehabt?
  • Sind ähnliche Beschwerden in Ihrer Familie bekannt?
  • Welche Untersuchung sind bereits durchgeführt worden?
  • Welche Vorerkrankungen sind bei Ihnen bekannt?
  • Welche Medikamente nehmen Sie ein?

 

Häufig ist eine Fremdanamnese erforderlich. Darunter versteht man Beobachtungen die Ihre Angehörigen, Bekannte oder eventuell Kollegen in Bezug auf Ihre Erkrankung gemacht haben. Z.B. ist das von Bedeutung, wenn Sie Bewusstsein verloren haben oder wenn sie unter Gedächtnisstörungen leiden. In solchen Fällen ist das hilfreich, wenn Sie zum Vorstellungtermin in Begleitung kommen. Sicher ist auch ihr beruflicher und sozialer Kontext für die Diagnosefindung und Behandlung relevant. Diese und andere Punkte werden im ärztlichen Gespräch erfasst und bewertet. 

Kontakt

Phone 06196 / 482898

email info@neurologie-eschborn.de

web www.neurologie-eschborn.de

Besucher

Besucher: Besucherzähler

© 2019 Neurologie Eschborn
Joomla Templates by Joomzilla.com
Back to Top